Mit den richtigen Tasten kommt man bei Eclipse schneller ans Ziel. Hier die wichtigsten Shortcuts, die umständliches Herumklicken überflüssig machen.

Grundlagen und Navigation

Shift+F2 Die Kontexthilfe öffnet die API Dokumentation zur Methode oder Klasse die sich gerade unter dem Cursor befindet
Strg+Leertaste Aktiviert die Autovervollständigung
Strg+1 Kontextsensitive Vorschläge zur Vervollständigung oder Korrektur. Sehr praktisch ist dieses Feature beispielsweise um noch fehlende Deklarationen von lokalen oder Instanz-Variablen zu ergänzen. Das spart viel Tipparbeit.
F3 Navigiert zur Klasse oder Methode unter dem Cursor
F4 Zeigt die Klassenhierarchie zur Klasse unter dem Cursor an
Strg+Alt+H Zeigt die Aufrufhierarchie für die Methode unter dem Cursor an. So erhält man schnell den Überblick wo eine Methode aufgerufen wird.
Strg+Shift+T Öffnet eine Klasse: Inkrementelle Suche über den Klassennamen mit Wildcards.
Strg+Shift+R Öffnet eine Ressource: Inkrementelle Suche über den Dateinamen mit Wildcards.
Strg+Shift+O Organisiert die import statements: Entfernt überflüssige und fügt fehlende imports hinzu. Lässt sich auch rekursiv auf packages oder Projekte anwenden.
Strg+Shift+F Formatiert den Quelltext

Refactoring

Alt+Shift+R Umbenennen der Methode oder Klasse unter dem Cursor
Alt+Shift+M Extrahiert die markierten Zeilen in eine neue Methode. Um Methodenparameter und Rückgabewert kümmert sich Eclipse automatisch.
Alt+Shift+L Extrahiert den markierten Bereich in eine neue lokale Variable. Ein gutes Gegenmittel für lange Zeilen mit verschachtelten Aufrufen.
Alt+Shift+S Kontextmenu für Quellcode Aktionen. Drückt man dann die Taste R, gelangt man zur Generierung von Gettern und Settern.
Alt+Shift+T Kontextmenu für Refactorings
Crt+K Zum nächsten Suchtreffer springen (nicht F3; diese Funktion ist zwar bei den meisten Programmen über F3 erreichbar, aber bei Eclipse diese Taste anders belegt)

Eine Übersicht über weitere Tastenkombinationen kann man sich mit Strg+Shift+L oder das Menu “Help|Key Assist” anzeigen lassen (Eclipse 3.2).

Dazu passend sei noch eine Windows Tastenkombination erwähnt: Drückt man Alt+Shift, so ändert man das Tastaturlayout von Deutsch auf Englisch beziehungsweise umgekehrt. Das passiert einem manchmal aus Versehen in Eclipse, besonders wenn man die Tastenkombinationen für Refactorings einsetzt.

9 Antworten zu “Die wichtigsten Eclipse Tastenkombinationen und Shortcuts”
  1. Olli sagt:

    Vergiss nicht ‘CTRL+ALT+T’ für open type und ‘CTRL+ALT+R’ für open resource :-)

  2. Markus Junginger sagt:

    Ja, open type/resource sind absolut essentiell! Strg+Shift+T/R habe ich in der Liste ergänzt. Danke für’s Feedback! :)

  3. Simon sagt:

    STRG+O für die Methoden ist denke ich auch genauso essentiell…

  4. Borstie sagt:

    Es gibt auch noch STRG + SHIFT + G für das Suchen nach dem Auftreten einer Klasse/Instanz

  5. Tip: Eclipse Shortcuts sagt:

    [...] gute Auflistung von Eclipse Shotcuts als PDF Dokument zusammengestellt und Markus Junginger hat die wichtiges Eclipse Tastenkombinationen in seinem Blog zusammengefasst. Eine Auflistung aller Tastenkombinationen kann man in Eclipse 3.x [...]

  6. Markus sagt:

    Gibt es eine Möglichkeit Tastenkombinationen zu ändern.
    z.B. würde ich gerne mit F3 suchen kann anstatt mit Strg+K.

  7. Jens sagt:

    Kann mir jemand helfen?? Das “R” auf meiner Tastatur geht nicht mehr richtig. dies liegt nicht an der tastatur. ich kann das kleine r nur noch aktivieren, wenn ich caps lock und shift drücke. das große R geht ganz normal mit shift und R taste. im anmeldebildschirm geht das kleine r noch, sobald ich im system bin nicht mehr. ist total nervig und ich hab schon echt viel probiert. sogar ne andere tastatur mit nicht – usb anschluss hat das gleiche problem. ich muss die taste irgendwie veRstellt haben abe wie??

  8. sfrisch.de» Blogarchiv » Eclipse Shortcuts sagt:

    [...] findet ihr hier als pdf (via). Gute Listen findet man auch auf eclipse.dzone.com, jars.de, zoranzaric.de und [...]

  9. Blubbel sagt:

    Shift-Alt-J zum generieren von Javadoc gehört auch noch in die Liste finde ich.