Ubuntu 7.04 (Feisty Fawn) gibt es hier als VMware Image zum Download. Die Installation wurde auf Deutsch durchgeführt; beispielsweise Firefox und OpenOffice haben bereits die Deutschen Sprachpakete. Zusätzlich ist noch Java 5 und Eclipse 3.2.2 installiert. Das Linux System ist mit allen Anwendungen sofort benutzbar.

Logindaten:
Benutzername: jars
Passwort: jars


Folgende Einstellungen wurden für die VM verwendet:
RAM: 512 MB RAM
Bildschirmgröße: 1024×768
Sprache und Tastatur: Deutsch
Partitionsgröße: 8 GB (dynamisch)

Achtung, neue Version verfügbar: Ubuntu 7.10 VMware

Download Ubuntu 7.04 VMware Torrent (Empfohlen, unterstützt Resumes)
Download Ubuntu 7.04 VMware (Server 1) (keine Resumes, keine Download Manager)
Download Ubuntu 7.04 VMware (Server 2) (keine Resumes, keine Download Manager)
(710 MB, entpackt 2,7 GB)

Bitte nach dem Download unbedingt die Checksumme prüfen. Gibt es hier Abweichungen kann das Archiv meistens repariert werden kann (siehe FAQ).

MD5: 8C1E386B42B046A271E91AF37CCD7B21
SHA1: 218021614122DB392B662F7F12DFA773086B7152
CRC32: 98D01AC1

Das RAR Archiv kann zum Beispiel mit WinRAR entpackt werden. Für die Ausführung der VM ist ein VMware Produkt, beispielsweise der kostenlose VMware Server oder Player, nötig.

Ach ja: Die Nutzung erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr ohne jegliche Gewährleistungs- oder Haftungsansprüche.

Altervative VMware Images Downloads:
Kubuntu 7.04
Ubuntu 6.10.

FAQs

Gibt es ein “root” Konto? Unter Ubuntu ist es aus Sicherheitsgründen standardmäßig deaktiviert. Stattdessen wird der Befehl sudo verwendet.

Wurden die VMware Tools installiert? Ja, die Installationsdateien und das Installationslog liegen im jars home Verzeichnis. Damit können sie gegebenenfalls neu installiert werden. Achtung: das VMware Folder Sharing geht noch nicht (siehe Kommentare).

Die heruntergeladene RAR Datei scheint korrupt zu sein (CRC Fehler) – muss sie neu heruntergeladen werden? Nein, das RAR Archiv besitzt Wiederherstellungsdaten (recovery record) und kann somit in der Regel repariert werden. In WinRAR 3.62 gibt es dazu den Menupunkt “Tools -> Repair Archive” beziehungsweise die Tastenkombination Alt+R. Der MD5 Hash für die – gegebenenfalls reparierte – Datei muss dem oben angegebenen Wert entsprechen.

57 Antworten zu “Ubuntu 7.04 VMware Image Download”
  1. jars.de » Download: Virtuelles Ubuntu 6.10 für VWware - Java und Technologie Blog von Markus Junginger sagt:

    [...] Achtung, neue Version verfügbar:Ubuntu 7.04 VMware [...]

  2. jars.de » Ubuntu 7.04 (Feisty Fawn) verfügbar - Java und Technologie Blog von Markus Junginger sagt:

    [...] Der Download des VMware Image von Ubuntu 7.04 ist inzwischen [...]

  3. Ubuntu 7.04 (Feisty Fawn) has officially been released! - Page 2 - TechEnclave sagt:

    [...] Player from Download VMware Player, Free VMware: VMware – VMware 2) Download the Ubuntu image from jars.de Ubuntu 7.04 VMware Image Download – Java und Technologie Blog von Markus Junginger 3) Install VMWare Player and load the Ubuntu image into VMWare Player. Although the easiest way [...]

  4. Jop sagt:

    ! Ubuntu_7_04_VMware.rar: CRC-Fehler in Ubuntu 7.04\Ubuntu.vmdk. Die Datei ist fehlerhaft

  5. Markus sagt:

    @Jop: Bitte prüfen ob der CRC Fehler nicht durch einen fehlerhaften Download verursacht wurde. Ich hatte die Datei selbst getestet in dem ich sie runtergeladen, ausgepackt und gestartet habe. Lief problemlos.

  6. RootRadical sagt:

    Sieht eigentlich super aus,

    nur leider klappt das Folder Sharing bei mir nicht. Die VMware Tools laufen eigentlich (Grafik geht, vmmouse installiert…), nur wird der von mir freigegebene Ordner nicht gemountet (/mnt/hgfs/ ist leer). Hab die Ordner wie schon bei Eurem Image von Ubuntu 6.10 über die Virtual Machine Optionen freigegeben.
    Irgendeine Idee? Gehts bei Euch?

    Achja, ich benutze VMware Workstation 5.5.1 auf Win XP…

  7. Markus sagt:

    VMware Tools hat beim Folder Sharing Fehler berichtet. Im jars home Verzeichnis liegt die Log-Datei der Installation (vmware-tools.log). Hier sind Fehlerdetails und Empfehlungen zu finden. Da ich noch keine Zeit für hatte der Sache nachzugehen, würde ich mich freuen über Korrekturmaßnahmen aufgeklärt zu werden. :)

  8. hm sagt:

    Bei mir gabs auch probleme mit der CRC summe unter Win Vista mit der neusten WinRar version.
    Auch ein erneuter Download führte nicht zum erhofften Ergbnis.
    Eine Checksum zum Download würde mir Zumindest bestätigen das bei mir alles Richtig angekommen ist.
    Gibt es die CRC und Checksummen noch nachgereicht?

    MFG

  9. Markus sagt:

    Hier die Hashes/CRC für das ursprüngliche File:
    MD5: 8E28F024806675205BF741A685CA11A2
    SHA1: D0B4F2C9000BA0402687D29B3BC4B9CD0B629F3C
    CRC32: 7477BCA7

    Gerade lädt ein zweites File mit einer WinRAR recovery region (1%) hoch, anhand derer WinRAR das Archiv im Bedarfsfall repariert (so die Theorie).
    Die Checksummen werden hier sein:
    MD5: 6E51F3D778EE09E4367D55CBFDCA57E3
    SHA-1: 1F46720A95FFD9C64517553C458C732DAEFCFF7D
    CRC: AC477996

    HashTab ist übrigens ein schönes Programm für die Hashes: http://www.beeblebrox.org/hashtab/

  10. Markus sagt:

    Das neue RAR Archiv mit recovery record ist auf dem Server. Bitte damit mal probieren.

  11. hm sagt:

    schön
    nun läuft der DL wie geschmiert, ich hab vor dem Entpacken die Hashes verglichen und sie stimmen mit denen für das unsprüngliche File überein.
    Entpacken lief dann auch glatt, keine Ahnung was da Gestern so drobleme bereitet hat.
    Dielen dank für die so fixe bereitstellung einer VM für ein System das erst wenige Tage alt ist.
    Wollte es mir grad schon selbst basteln ;-)

    MFG

  12. Daniel sagt:

    Hey, danke für das Image, es klappt super!!

  13. Jens sagt:

    Die Internetanbindung funktionierte erst nachdem ich die .vmx Datei um Ethernet0.connectionType = “nat”
    ergänzt hatte. “bridget” wäre sicher auch möglich. Mit dem folder sharing hatte ich auch unter 6.10 Probleme. Ansonsten alles tiptop. Besten Dank.

  14. Saemmy sagt:

    Also ich krieg das RAR nicht entpackt. Habe es in 3 WLANs insgesamt 4x probiert. Bekomme jedesmal andere Checksummen.

  15. Markus sagt:

    @Saemmy: Bitte nicht mehrmals runterladen sondern zunächst die Reparatur Funktion von WinRAR probieren (siehe auch FAQ Eintrag).

  16. DimidoBlog » Ubuntu 7.04 als VMware Image sagt:

    [...] jars.de entdeckt, dass erst vor kurzem veröffentlichte Ubuntu 7.04 als VMware Image. Ob man es auch als [...]

  17. Ubuntu 7.04 “Feisty Fawn” mit Java-Stack » Der Informatik Student sagt:

    [...] bietet auf seinem Blog jars.de ein komplettes VMware-Image von Ubuntu 7.04 an, das einfach in einem VMware-Server installiert werden kann. Zusätzlich zur Standard-Ubuntu [...]

  18. Torkel G sagt:

    Will most things switch to English without too much tweaking? Mein Deutsch ist sehr schlecht?

  19. Saemmy sagt:

    Reparatur hat tatsächlich funktioniert. Ich hatte vermutet, dass WinRAR automatisch beim entpacken das Recovery ausführt. Mir war nicht bewusst, dass das Recorvery explizit im Menü aufgerufen werden muss.

  20. uwe prenzing sagt:

    Hallo Markus,
    orca funktioniert jetzt. Nach dem Konfigurieren von orca meldet sich nun nach
    dem Hochfahren sofort die Sprachausgabe.
    Mal sehen wie weit ich ohne sehende Hilfe komme.
    Nochmals zum ominösen crc-fehler bei Image1:
    bei Internet explorer 7 und firefox 2.0 trat der fehler auf,
    beim download mit internetexplorer 6 jedoch nicht.

  21. falstaff sagt:

    Ist da VMI aktiviert? Kann man das irgendwie herausfinden?

  22. tOMPSON’s blog » Blog Archive » Downloads of this week sagt:

    [...] also downloaded the free Virtual Appliance for Ubuntu 7.04 Feisty Fawn from jars.de. With the free VMware Player you I use it for test purposes under Windows. Save This Page | | [...]

  23. patriol sagt:

    wieso kann ich mit dem terminal nur in das /home verzeichnis aber nicht in unterordner von home

  24. jars.de - Java und Technologie » Ein paar Blog Updates sagt:

    [...] Ubuntu 7.04 für VWware [...]

  25. uwe prenzing sagt:

    ich habe folgende fragen
    1. ich habe mir einen root-user eingerichtet
    wenn ich nun im jars-user den befehl sudo init 1 eingebe, fährt das system runter und bleibt auf kommando-
    ebene im root-user stehen und verlangt das root-passwort.
    wenn ich dieses eingebe, kann ich anschliessend mit startx gnome ohne anmeldebildschirm
    hochfahren.
    meine frage ist nun:
    ich möchte das system grundsätzlich nur bis zur kommandoebene hochfahren und
    dann entscheiden, ob ich mit root oder jars einloggen will.
    anschliessend kann ich dann wieder mit startx x-window starten.
    wie muss ich vorgehen. bitte nach möglichkeit auf terminalebene, da
    ich als schwerstsehbehinderter mit den guis nicht so gut zurechtkomme.
    2. zugriff von ubuntu auf windows, wie geht das?
    umgekehrt von windows auf ubuntu ist kein problem:
    mit vmware-mount die datei ubuntu.vmdk mounten,
    in windows das pg ext2fs installieren. ,.
    nun wieder zur obigen frage.
    Der fdisk erkennt ja nicht die windows-partitionen., somit kann ich
    auch nicht die fstab anpassen.
    Ich meine mich erinnern zu können, dass es früher mal so eine möglichkeit gab.
    Ich bin mir aber nicht sicher.
    Oder muss ich in vmware die gesamte windows-platte als raw-disk zufügen?
    mfg. uwe prenzing

  26. jars.de » Update: (K)Ubuntu 7.04 VMware Images - Java und Technologie Blog von Markus Junginger sagt:

    [...] Ubuntu 7.04 für VWware [...]

  27. jars.de » How-to: VMware Ubuntu Image verkleinern - Java und Technologie Blog von Markus Junginger sagt:

    [...] Ubuntu 7.04 für VWware [...]

  28. Ubuntu-Neuling sagt:

    Hallo an alle,
    Entweder habe ich ich es übersehen oder das Root-Kennwort wird nirgends angegeben.
    Der sudo-Befehl will das natürlich wissen, aber da ich es nicht habe…
    Mit “jars” wie ganz oben angegeben hatte ich auch keinen Erfolg.
    Danke für eure Hilfe!

  29. uwe prenzing sagt:

    das Passwort für den root lautet: jars. vielleicht hast Du es flasch geschrieben oder die Grossschreibtaste war an. uwe prnzing

  30. uwe prenzing sagt:

    Ach ja, bevor ich es vergesse, meine Fragen aus Punkt: 25 haben sich erledigt. uwe prenzing

  31. Jennifer Miller sagt:

    Leute, mal ehrlich: Diese PHP-Downloads sind krank, der Einsatz eines Downloadmanagers wird so unnötigerweise unmöglich gemacht. Das geht heutzutage besser. Denkt auch mal über Torrent nach, das hat die Fehlersicherung per Hashes schon eingebaut.

  32. Jennifer Miller sagt:

    ich bin’s nochmal. Trotz allem Unmut über die Art+Weise des Downloads (der mir fehlerfrei gelang) möchte ich mich auf diesem Weg für das Image bedanken!!

  33. Markus sagt:

    @Jennifer: Sorry, dass Download-Manager ausgeschlossen werden. Das ist leider eine Nebenwirkung und nicht unbedingt gewollt. Jedenfalls mussten die Downloads geschützt werden, um DoS artige Request Attacken zu erschweren. In der Vergangenheit kam es zu mehreren TByte Traffic täglich, die nicht auf reguläre Downloads zurückzuführen waren. Das war nicht mehr lustig; der Server ist unter der Überlast zusammengebrochen. Ohne die PHP Skript Absicherung wären die Downloads eingestellt worden. Ein notwendiges Übel würde ich sagen. Torrents kommen vielleicht mit Ubunutu 7.10.

  34. Jennifer Miller sagt:

    Ups sorry, daran hab ich nicht gedacht. Ja, leider ist das Netz voll mit Skript-Kiddies, wirklich schade.

  35. Michael sagt:

    Hallo!

    Hab ein Problem mit meinem VMWare Player und dem Image von Ubuntu 7.04.
    Eigentlich läuft alles super, jedoch scheitert es an einer Kleinigkeit.

    DEM MAUSRAD. Es funktioniert einfach nicht. Ich habe bereits in der Datei xorg.conf überprüft, ob der Treiber für die Maus auf ImPS/2 ist. Weiters hab ich mir noch unter dev/input/ cat mice angesehen ob auch Signale ankommen wenn man das Mausrad bewegt. – und ja da sieht man eine Reaktion.

    Woran liegt mein Problem, irgendeine Vorstellung?
    Wäre euch für Tips sehr dankbar!

  36. Tobias sagt:

    Hallo leute,

    ich habe mir die datei mal gesaugt, kann mich aber nicht ins ubuntu einloggen….

    wie mache ich das???

    Vielen dank im vorraus

  37. Markus Junginger sagt:

    Tobias, was genau meinst Du mit einloggen? Zum Ausführen der VM empfiehlt sich in der Regel der VMware Player (vergleiche Artikel zu VMware Server oder Player). Damit kannst Du die VM starten, die dich dann als erstes nach dem Login und Passwort fragt (jeweils: jars). Dann bist Du “drin”.

  38. Tobias sagt:

    das weiß ich ja wie ich ubuntu starte aber im logginfenster kann ich mich nicht anmelden (welchen benutzernamen und das PW)

  39. Mausrad für Ubuntu unter VMware @ jars.de - Java und Technologie sagt:

    [...] Ubuntu 7.04 VMware Image Download Kubuntu 7.04 VMware Image Download [...]

  40. Fubbes sagt:

    Ich frage mich, ob ich zu blöd bin, aber der VMWare Player verlangt eine vmx Datei. Im Ubuntu.jar finde ich aber ein Ubuntu.vmdk. Was mache ich damit?

  41. Fubbes sagt:

    Hat sich erledigt. Die vmx war nicht mit ausgepackt worden.

  42. skopeia sagt:

    Leider kann ich Ubuntu 7.04 nicht herunterladen – der Download startet nicht :-( -
    liegt das möglicherweise daran, dass ich aus einem NAT mit > 1000 Nutzern komme, die alle die gleiche öffentliche IP haben (und irgendwer schon mal die Datei heruntergeladen hat..)

    Gruss

    Skopeia

  43. Markus Junginger sagt:

    Der Download Server scheint gerade Probleme zu haben. Bitte den alternativen Link (http://jars.de/downloads/download-page.php?file=Ubuntu_704_VMware.rar) probieren. Allerdings ist der sehr beschränkt. Ansonsten einfach später nochmal probieren – ich schau mir die Sache gleich an.

  44. Marco sagt:

    Hallo!

    Ich habe das Image gerade heruntergeladen und erfolgreich mit dem VMware Player gestartet. Im Web surfen funktioniert, und auch sonst macht das System auf den ersten Blick einen funktionstüchtigen Eindruck.
    Von irgendwelchem Komfort, den ich eigentlich von den VMware Tools erwarten würde gibt es aber keine Spur… Kein Drag & Drop, kein shared clipboard, ein separater Mauszeiger für die VM. Als wären die Tools nicht installiert, aber ich sehe ja das Icon VMware Toolbox auf dem Desktop…
    Kann mir jemand sagen, was ich tun muss?
    Ich bin übrigens VMware- und Ubuntu-Neuling.

    Gruß
    Marco

  45. Neco sagt:

    Hallo Markus,

    gibt es inzwischen die möglichkeit Shared-Ordner zu nutzen? (Falls ja, wie?)
    Kann ich runtergealdene Dateien auf meiner Windows-Umgebung abspeichern? (Falls ja, wie?)

    Danke und Grüße

    Neco

  46. Markus Junginger sagt:

    So ganz bin ich leider nicht dahinter gekommen. Die VMware Tools hatten in dem Dateisharing Modul Compile-Fehler, die ich zwar patchen konnte, aber in meinem VMware Player 2.0 hat es leider nicht zu einer Aktivierung des Dateisharing geführt.
    Es gibt aber auch Meinungen, die vom VMware Filesharing aus Sicherheitsgründen abraten und stattdessen Samba empfehlen.

  47. Neco sagt:

    Hallo Markus,

    danke für deine rasche Antwort. Das bedeutet wahrscheinlich auch, dass ich nicht ohne weiteres, die Daten von Kubuntu auf die Windows Umgebung ziehen kann, oder?

    Dank und Gruß

    Neco

  48. Markus Junginger sagt:

    Wenn Du vor Samba und der Windows-Dateifreigabe zurückschreckst, besteht noch der Workaround über USB-Stick/Festplatte zu gehen.

  49. Rudolf sagt:

    Hallo Markus,

    erst Mal vielen Dank für das Image – der Download und das entpacken war kein Problem. Es läuft
    ganz flott unter VMWare Workstation 6.0. Nur das leidige DSL bei Linux – ich kriege es einfach nicht hin.
    Die Internetverbindung wird bei mir im Router hergestellt. Bei DSL wird ja auch nichts gewählt.
    Der VW Host ist Win XP. Dort habe ich nur die lokale Netzwerkadresse eingegeben und Internet lief.
    Bei Ubuntu habe ich das gleiche getan und nichts läuft. Noch nicht mal der Router lässt sich mit ping
    erreichen. Daran bin ich bisher mit jeder Linux Installation gescheitert. Was muss ich wo eintragen,
    Bitte ganz für Dumme!!!

    Schönen Gruß

    Rudolf

  50. Markus Junginger sagt:

    50 Kommentare. Es wird Zeit das Ubuntu 7.10 rauskommt damit ich einen neuen Beitrag aufmachen kann! ;)

    @Rudolf: Ich selbst nutze den VMware Player 2.0 und da ging es eigentlich immer problemlos. VMware nutzt die bestehende Internetverbindung des Gastbetriebsystem für die VM. Die VM kriegt gar nicht mit dass es DSL ist. Konkret mit deinem Problem kann ich Dir aber leider nicht helfen. Vielleicht hat ein anderer Leser eine Idee? Ist das generell ein Problem von Workstation oder lief es bei anderen auf Anhieb?

  51. Phileas sagt:

    liebe jars

    wie kriege ich das bridged netzwerk zu laufen? muss ich da etwas an meiner windows konfig ändern? brauche ich einen eigenen dhcp server oder kann mein host system ip adressen vergeben?

    ansonst danke fürs bereitstellen der appliance

    gruss
    phileas

  52. Stefan sagt:

    Hey, vielen Dank für das Image – hat mir sehr weitergeholfen!!!

  53. uli sagt:

    hallo,

    ich glaub ich bin zu blöd, habe jetzt das passwort und benutzername bestimmt schon 100 mal eingegeben aber ohne erfolg.
    jars funzt nicht

  54. uli sagt:

    Hallo Leute ist das board nicht mehr aktuell hier weil es keine antworten gibt?
    habe jetzt weiter mit “jars” probirt habe aber keine chance reinzukommen. was mache ich falsch? habe es so geschrieben wie oben angegeben, alles klein aber es funzt nicht.

  55. Ivo sagt:

    Hallo, wie kann ich aus IPv6 nach IPv4 verschieben? Mein Firewall auf Win XP unterstuetzt IPv6 leider nicht. Ich will Linux pruefen fuer eine Open Source Applikation. Ich bin kein Linux guru. Ein link zu Hilfe schaft mir. Vielen Dank.

  56. Daniel_17 sagt:

    Wie komme ich als root ins System? habe das Problem das ich mit der Maus nicht an den Linken Bildschrimrand komme habe jetzt in einem Forum gelesen wie man das behebt. Die Frage ist nur wie komme ich als root ins System wie muss ich mich da einloggen? Das mit Sudo versteh ich nicht kenn mich mit Linux nicht sonderlich aus. Mfg Daniel

  57. Karstens Wunschkasten » Ubuntu und vmWare sagt:

    [...] mal wieder mit meinem neu erworbenen vmWare Fusion experimentiert. Hier kann man ein fertig installiertes aktuelles Ubuntu ziehen, inkl. Eclipse (ohne Europa) und vmWare [...]