Posts Tagged “Ruby”


Robert Martin (Object Mentor, Inc.) “What Killed Smalltalk Could Kill Ruby, Too”

Sehr nett anzusehen, aber für die ganz Eiligen die drei Punkte wie man Ruby am besten killt (nicht das er es wollte):

  • “Make a mess”, also unsauber coden – Robert Martin geht sehr auf Disziplin und Test-Driven-Development ein
  • Arrogant gegenüber anderen Sprachen sein
  • Unternehmensanforderungen ignorieren

Comments 1 Kommentar »

Ein Blick auf die Absatzzahlen von O’Reilly Büchern zu Programmiersprachen finde ich recht interessant: Im vergangenen Jahr 2008 hat der Absatz von Büchern zu C# das erste Mal die Nase vorn und überholt damit Bücher zu Java, die in den letzten Jahren vorne lagen. Bei Ruby scheint der Hype abzuflachen, dafür gibt es zwei klare Gewinner: Objective C und ActionScript. Vergleicht man die Verkäufe zum Quartal des Vorjahr zeigt sich folgende Entwicklung:

Platz   Sprache   Veränderung
1 C# + 1%
2 Java - 12%
3 PHP + 3%
4 JavaScript - 24%
5 C/C++ - 22%
6 Objective C + 965%
7 ActionScript + 33%
11 SQL - 29%

Ein Quercheck auf Amazon.com zu den Bestsellern bei Programmiersprachen ergab Ende Februar 2009 folgende Treffer: Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 13 Kommentare »

JRuby hat mit dem Erscheinen der finalen 1.0 Version am 10. Juni einiges an Aufmerksamkeit gewonnen. Als 100%ige Java Implementierung der aktuellen Ruby Version 1.8.x vereinigt JRuby die beiden Sprachen. Ruby Code kann hier aus Java aufgerufen werden, läuft auf der JVM und kann auch auf Java Klassen zugreifen. Der Vorteil des Ansatzes ist das man einerseits mit der Sprache Sprache Ruby oft eleganter und schneller zum Ziel kommt, als mit vergleichsweise umständlichen Java Code, aber dennoch die umfangreiche Java Infrastruktur nutzen kann. Auch das Web Framework Ruby on Rails kann mit JRuby eingesetzt werden, vergleiche JRuby on Rails. Den Rest des Eintrages lesen »

Comments Kommentare deaktiviert

Auf Rails Envy gibt es ein paar nette Spots zu sehen, die Ruby on Rails mit Java und PHP vergleichen. Angelehnt wurden die Videos an die bekannte und ebenfalls sehenswerte Apple Kampagne. Hier der Ruby vs. Java Spot, der sich rund um jars dreht: ;)

Via Stefan2904 / Sergej

Comments 2 Kommentare »

Für die nächste Version 6 von Netbeans wird es Plugins geben, die es zu einer IDE für Ruby und JRuby machen. Damit werden sich zum Beispiel Ruby on Rails Webapplikationen als Projekte verwalten lassen. Eine Webapplikation lässt sich hier einfach aus der IDE im Browser starten. Gerade in der Kombination mit Datenbank Plugins ist das Arbeiten mit Netbeans interessant. Zu den weiteren Features zählen unter anderem Codevervollständigung und Syntaxhervorhebung. Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 1 Kommentar »